• Dominique Pipal

Stärken stärken vor Schwächen schwächen?



Ist es besser bei meinem Kind, bei meiner Schülerin oder bei einem Trainierenden die Stärken zu fördern oder an den Schwächen zu arbeiten. Meiner Ansicht nach ist das eine Frage der Entwicklungsphase und der Situation, in der sich der oder die Betreffende gerade befindet. Dazu schlage ich folgenden Handlungsleitfaden für Eltern, Pädagog*innen und Trainer*innen vor:


Je basaler eine Situation für einen Menschen ist (AnfängerIn, "neues Lernen"),

je jünger bzw. unreifer eine Person ist,

je krisenhafter oder fragiler eine Situation ist,

je verletzlicher bzw. noch wenig gestärkt eine Person gerade ist,

je eingeschränkter und starrer Handlungsstrategien sind,

desto bedeutsamer ist es, die Aufmerksamkeit vor allem auf die Stärken und Ressourcen zu richten, um diese zu aktivieren, weiter zu stärken und zu festigen.


Je gefestigter eine Person ist,

je stabiler die Situation gerade ist,

je umfangreicher und flexibler die Handlungsstrategien einer Person sind,

je resilienter und gestärkter jemand ist,

desto eher kann und soll man auch die Aufmerksamkeit auf die Schwächen bzw. Defizite richten, um diese konstruktiv zu bearbeiten und zu integrieren.

​© 2019 by Dominique Pipal

  • w-facebook
  • White Google+ Icon